Reiten in schwedisch Lappland

Schwedens wilden Norden mit dem Pferd erkunden

Wanderreiten durch die Wälder Lapplands

Drei Wochen später als eigentlich geplant, daher schon im tiefsten Herbst, haben wir Viola und Martin auf der AHA-Lodge einen Besuch abgestattet. Und da das Wetter auch noch mitgespielt hatte, konnten wir tatsächlich für gut zwei Stunden noch die Pferde satteln. So haben wir die unbeschreibliche Stimmung in schwedisch Lappland hoch zu Ross bei Sonnenschein doch noch genießen können.

Vorbei an kleinen Ortschaften, durch Wälder mit unzähligen Preisel- und Heidelbeersträuchern. Die Strahlen der tiefstehenden Herbstsonne wärmten uns zumindest noch am Beginn unseres Ausritts, auf dem Rückweg kroch die Kälte schon ein wenig in die Reitklamotten. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt kein Wunder.

Es störte uns jedoch nicht wirklich, ständig wurden wir durch neue Eindrücke abgelenkt, aber seht selbst in der Galerie, wie schön es hier im Oktober ist!

Die Pferde von Viola sind super lieb, waren durchwegs konzentriert und daher immer bei der Sache. Man merkt richtig, dass sie auch Spaß haben durch diese unglaubliche Landschaft zu traben. Für uns war es auch noch super bequem, da wir auf chilenischen Wanderreitsättel unterwegs waren.


Unser Fazit: Wer Lust hat, eine der letzten Wildnisse Europas im Sattel zu erleben und reiten kann, der wird unglaubliche Ausritte zusammen mit Viola erleben.

Hat's euch gefallen? Dann teilt doch bitte den Beitrag mit euren Freunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.