Unser VANLIFE

Der „Fluch“ der mobilen Freiheit ereilte mich im Jahr 2010. Aufgrund exzessiver beruflicher Reisetätigkeit hingen mir die endlosen Aufenthalte an Flughäfen, in Flugzeugen, Transfers und Hotels ehrlich gesagt irgendwann zum Hals raus. Und im Urlaub sollte ich dann das gleiche Schema abfahren? Nein Danke! Ich war noch nie der überzeugte „allinclusivepauschal“-Tourist, der zwei Wochen lang zwischen Hotelzimmer, Speisesaal, Pool und Strand hin und her pilgert. Also musste eine Alternative her!

Die großen LKWs und das implizierte Freiheitsgefühl faszinierten mich schon seit frühester Kindheit als ich mit meinem Vater in den Ferien auf Tour war. Gut, ein LKW wäre schön, aber stellt keine wirkliche Alternative dar. Also legte ich mir, ein paar Nummern kleiner, meinen ersten Kastenwagen zu – von Camping keine Ahnung, aber fasziniert von der Freiheit, die mir ein solches Gefährt ermöglichen würde. Fahren wohin man getrieben wird, bleiben so lange man will und schlafen wo es am schönsten ist.

Zu diesem Zeitpunkt meiner „Van-Karriere“ ahnte ich noch nicht, dass dieser Lifestyle zur Sucht werden kann…

Perfekt wurde es 2011, als ich meine spätere Frau kennen lernte (richtig: Die Manu), die schon seit ihrer Kindheit mit dem Thema Camping vertraut war. Und so kam es, wie es halt kommen musste…seitdem steigt sie mit voller Begeisterung zusammen mit mir in den Van und wir genießen die Freiheit und den Lifestyle in allen Zügen.

…und so sollte dieser erste Kastenwagen unbewusst den Grundstein für unsere heutige „Zimmobil-Reihe“ legen. Weitere Infos zu unserer mobilen Vergangenheit und Gegenwart findet ihr weiter unten.

Kleine Wortkunde am Rande:
Zimmobil (tsimmo’bi:l): Bei einem Zimmobil (Abk.: „Zimmo“) handelt es sich um ein motorbetriebenes Fahrzeug, das durch seine Umbauten auch zum Schlafen, Wohnen, Kochen, Duschen und Leben geeignet ist. Der Unterschied zu einem klassischen Reisemobil / Wohnmobil liegt darin, dass dieses Gefährt von den Zimmermännern (also uns) bewegt wird.

Zimmobil = Zimmermann’s Reisemobil
(Quelle: www.vanriding.com/van; Autor: Der Oli, Stand 20.04.2018)

Habe die Ehre und bis zum nächsten Mal!
Euer Oli